Urlaub

4 Wochen Urlaub sind so gut wie rum.
Morgen noch ein Freundinnen-Date beim Möbelschweden, abends ein GC-Stammtisch, Samstag eventuell Friseur, Richtfest bei einer Arbeitskollegin und abends ein Freundinnen-Geburtstag mit Besuch in der Ex-Stammdisco, Sonntag wohl chillen und dann, am Montag geht’s wieder in’s Büro.

Wo ich mich darauf einstelle, dass man mich fragen wird, ob meine Überstunden der letzten Zeit berechtigt sind.
Und meine Antwort wird sein: „Ja. Denn ich würde die Zeit lieber in meinem Daheim verbringen, anstatt im Büro“.
(letzte Woche war Teamabend und man erzählte mir, dass 2 Kollegen angehalten worden sind, nicht mehr so viele Überstunden zu machen – wenn ich bedenke, wer da angesprochen wurde, glaube ich eigentlich nicht, dass ich damit vergleichbar bin, denn ich baue auch immer mal Stunden ab, aber, wenn man 4 Wochen nicht da ist, hat man ja auch ein bisschen was vorzubereiten).
Als erstes werde ich mich auf mein Großprojekt stürzen müssen. Denn da gibt’s Schwierigkeiten. Hat mir der Kollege mit den grünen Augen (ich schwöre immer noch, dass die blau sind) verraten.
Letzte Woche habe ich noch gesagt, dass ich das Büro nicht vermisse, aber wisst ihr was? Doch! Ich möchte mich wieder um meine Aufträge kümmern, mich über meine Inder und Chinesen ärgern und…wieder arbeiten.

Nach all dem Kack in der letzten Zeit, mit abgebrochenem Urlaub in 2011 und so..war dieser Kurzurlaub (5 Tage) in der heilen Welt von Disney total super! Wir waren echt völlig aus dem Alltag gebeamt und haben dieses Friede, Freude, Eierkuchen total genossen.
Machen wir in 5 Jahren wieder zu unserem 5. Hochzeitstag 😉 (obwohl..ob Frankreich oder USA steht noch nicht fest).

Nun habe ich noch ein paar Tage extrem-chilling hinter mir und nun reicht es.
Ich bin nicht sonderlich gut darin, mich zu Hause zu beschäftigen. Ich bin dann lieber draußen. Daheim versink ich ganz gerne auf er Couch. Nähen? Ja, könnte ich.
Wobei, ich habe sehr viel gelesen in letzter Zeit (bin auch im Shades of Grey-Hype angekommen, bin aber fast durch).
Ich muss noch die Bilder online stellen und ein paar für’s Fotoalbum ausdrucken.
Läuft ja aber nicht weg.

4 Wochen Urlaub. War nett. Werd ich so schnell nicht wieder bekommen. Macht aber nix. Nächstes Jahr teile ich meinen Urlaub auch herzlich gerne wieder auf. Der Mann kann ja eh nicht freimachen.
😉

Advertisements

2 Kommentare zu “Urlaub

  1. vier wochen Urlaub kann ich mir gar nicht vorstellen, bin ja schon glücklich mal ein paar Tage frei von den Knirpsen und dem rest hier zu haben.
    Jetzt hat dich der Alltag wieder.

    • *lach*
      4 Wochen frei von Hund und Katern (Knirpse gibt’s ja hier nicht) könnte ich mir auch nicht vorstellen 😉
      So schnell werde ich aber auch im Büro keine 4 Wochen mehr bekommen, lohnt sich auch nicht, weil der Mann selbstständig ist und eh so gut wie kein frei machen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s