Bäh-Menschen

Manche Menschen sind einfach sowas von bäh.
Lügen, messen mit zweierlei Maß, ziehen aus allem nur ihren Nutzen…Furchtbar.

Für diese Geschichte muss ich ein wenig ausholen 😉
Ich hatte einen Bekannten, der das gleiche Hobby ausübt, wie ich/wir. So kam es, dass wir immer mal zusammen loszogen. Er machte auch keinen Hehl daraus „Ohne Euch hätt ich das Ding nicht gefunden/nicht gelöst bekommen“.
Ist ja an sich auch nix schlimmes. Wenn wir ein Team zusammenstellen, schauen wir auch, dass man nicht nur mit Leuten loszieht, die Anfänger oder sowas sind.
Und solange man sich ja auch mag, ist das ja auch alles kein Ding.

Im März war mein Mann mit dem Bekannten unterwegs. Wieder so’n typisches Ding „Will ich machen, aber nicht ohne euch – schaff ich dann nicht“. Passte uns aber auch gut – der Cache sollte in’s Archiv und ich hatte keine Zeit mehr, so dass mein Mann das Angebot dankend annahm.
Schon auf dem Hinweg war er genervt, weil der Fahrer drängelte. Die Jungs mussten Mittagspause im Wagen halten, denn der Fahrer hatte vor allem ein Ziel: Ankommen.
Dass die beiden Mitfahrer Kontakt zu ihren Frauen hielten, wurde kommentiert mit „Wenn ich Urlaub habe, habe ich Urlaub und bin für keinen zu erreichen“ (wundert mich nicht, dass seine Beziehungen….aber lassen wir das).

Bei diesem Cache trafen sie auch noch eine Menge anderer Cacher – der Bekannte wollte aber alleine durchmarschieren. Abends unterhielt sich meine bessere Hälfte dann aber noch in der Jugendherberge mit den anderen und man beschloss, in Kontakt zu bleiben.
Tat man auch. Der Bekannte hatte die Jungs da ja abserviert (die würden aber auch eh nicht zu dem passen, aber egal).
Mein Mann war dann heute mit den Jungs unterwegs und schrieb mir „Rate mal, von wem S ne mail bekommen hat, wegen nem Lost Place?“ Sowas von klar… An Klettereinlagen und sowas muss der Bekannte noch ein wenig üben. Und da stellt er sich schon mal wieder ein Team zusammen, das ihm von Nutzen ist.
Egal, dass er die anderen ohnehin nicht leiden kann oder sowas (noch nett ausgedrückt. Ich kann mir seine Meinung von denen recht gut vorstellen). Ich finde das sowas von bäh, dass mir die Worte fehlen.

Leider ist der Ausflug erst für Mitte 2013 angedacht. Schade. Denn – S meinte vorhin zum Männe „Ach, was hätte ich mich auf das Gesicht von dem gefreut, wenn ich dich mitgebracht hätte *g“ Bis Mitte 2013 fließt aber noch viel Wasser den Bach hinab und so vermute ich schon fast, dass dieser Cache von einem Teil seines Nutz-Teams ohne ihn absolviert wird *g.

Ach so. Wir haben keinen Kontakt mehr. Denn ich lasse mich nicht gern für doof verkaufen. Da machen wir einen Termin aus, für einen gemeinsamen Cache und er macht den im Vorfeld dann schon alleine und tut so, als sei er nur dort gewesen, um Fotos zu machen. Doof, dass sein Mitcacher auf seinem Blog schon Fotos veröffentlicht hatte – und da sah er nicht so aus, als hätte er nur Fotos gemacht. Und als ich ihn daraufhin anschrieb, wurde er auch noch patzig.
Mittlerweile bin ich froh, denn dieser Mensch ist einfach Abschaum. Er lebt in seiner Lügenwelt und ich hoffe immer noch sehr, dass die eines Tages zusammenbricht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s